Home News Google Aktíe Aktiensplit und Kapitalertragsteuer

Aktiensplit und Kapitalertragsteuer

0 910

Ankündigung von Aktiensplits

Die Erfahrung mit dem Google Aktiensplit lehrt, dass Aktienbesitz in Deutschland durch die Erhebung einer Kapitalertragsteuer sehr teuer werden kann. Um vor etwaigen Überraschungen geschützt zu sein, ist hier ein Liste von demnächst stattfindenden Aktiensplits zusammengestellt. Aktionäre sollten sich im Vorfeld darüber informieren, welche steuerlichen Konsequenzen ein Aktiensplit ihrer Aktie haben würde.

Fragen sie bei Ihrer Depotbank nach und lassen Sie sich schriftlich die Einordnung des angekündigten Aktiensplits mitteilen. Konkret: welche Folgen hat der angekündigte Aktiensplit auf die Kapitalertragsteuer? Nur dann haben Sie eine Chance, sich vor drohendem Kapitalentzug zu schützen.

Deutsche Aktionäre haben bei Aktiensplits in der Vergangenheit immer wieder lange Gesichter gezogen, da der Split gerne mit 50% des Aktienwertes als Kapitalertragsteuer steuerlich bewertet wird. Wer also 50.000 Euro einer Aktie hält und diese einen Split durchführt, wird mit 5.000 Euro + x bedacht. Dieser Betrag wird ohne Nachfrage vom Depotkonto abgezogen.

Hier schlummern also Zeitbomben im Depot.

 

Liste der angekündigten Aktiensplits 2014

 

Aktien Splits 2014
Datum Aktie Aktiensplit
28.4.2014 Immofinanz AG Abspaltung
7.5.2014 Fuchs Petrolub VZ 1:1
9.5.2014 Merck KGaA 1:2
12.5.2014 Weg S.A. (WEGZY) 13:10
15.5.2014 Fresenius 3:1
19.5.2014 Bar Harbor Bankshares, Inc. (BHB) 3:2
23.5.2014 ALLIED WORLD ASSURANCE COMPANY HOLDINGS Ltd. 3:1
23.5.2014 Advantag 2:1
6.6.2014 Apple 7:1
16.6.2014 Alliance Resource Partners, L.P. (ARLP) 2:1
19.6.2014 Trinity Industries, Inc. (TRN) 2:1
1.7.2014 Torchmark Corporation (TMK) 3:2
3.7.2014 Fielmann 2:1

 

 

ähnliche Beiträge