Home News Google Aktíe Finanzämter warten auf Entscheidung

Finanzämter warten auf Entscheidung

2 961

Antwortschreiben Finanzämter auf Widerspruch Google-Aktie

WM-Datenbank deklarierte Google-Aktiensplit als „Spin-off“

Das Finanzamt Düsseldorf teilte am 31.7.2014 mit, dass eine Entscheidung zum Google-Aktiensplit auf Bundesebene ausstünde. Ein Steuerabzug durch die Targo-Bank sei statthaft, da in der „WM-Datenbank“ der Vorgang als „Spin-Off“ deklariert wurde.

WM-Datenbank deklarierte Google-Aktiensplit als "Spin-off"

WM-Datenbank deklarierte Google-Aktiensplit als „Spin-off“

fa-duesseldorf-kap-st-2

fa-duesseldorf-kap-st-2

„…regelrechte Flut von Einsprüchen eingegangen.“

Brief des Finanzamtes Nürnberg vom 28,08,2014 über Abbuchung Steuer durch Cortal Consors: "regelrechte Flut von Einsprüchen eingegangen."

Brief des Finanzamtes Nürnberg vom 28,08,2014 über Abbuchung Steuer durch Cortal Consors: „regelrechte Flut von Einsprüchen eingegangen.“

ähnliche Beiträge

  • http://www.sem.berlin/buddy-mitglieder/felix/ Felix Mühlberg

    Habe das schon an anderer Stelle auf diesem Board beschrieben. Hier noch einmal:
    Prinzipiell liegt ein justiziabler Verwaltungsvorgang zum Zeitpunkt vor vor, wenn das FA der Bank das “besteuerte” Geld seiner Kunden annimmt. Die FA meinen Zurecht, dass sie nicht gegen die Steuerabfuhr der Banken vorgehen können. Das ist eine ziemlich spitzfindige Konstruktion und nutzt fehlerhafte Formulierungen in den Einsprüchen.
    Genau genommen muss der Text an das FA etwa so lauten:
    Die Bank XY hat mir Geld vom Konto gebucht und an Sie unter dem Vorwand einer angebliche zu erhebenden Steuer auf den Google Aktiensplit abgeführt. Die Auslegung ist strittig. Es stellt für mich eine unverhältnismäige Härte dar, den Betrag YYY aufgrund der Eischätzung einer Bank vorab als Kapitalertragssteuer abführen zu müssen.
    Ich forder Sie hiermit letztmalig auf, mir den Betrag YYY bis zum XX.XX.2014 auf mein Konto zurück zu überweisen. Sollte auf höherer Ebene über eine Besteuerung des Aktiensplits entschieden werden, werde ich etwaige Steuern mit der EST für das Jahr 2014 berücksichtigen.

    MFG…

    Das FA kann sich dann nicht mehr auf den Standpunkt zurückziehen, sie hätten mit dem Vorgang nichts zu tun.

  • Dennis

    Wie sind Sie mit dem Schreiben vom Finanzamt Düsseldorf umgegangen?

    Ich hatte Ihren Text verwendet und habe darauf das gleiche und mittlerweile auch ein zweites Schreiben erhalten, mit der Bitte meinen Einspruch zurückzunehmen.
    Ansonsten würde er in vollem Umfang als unzulässig verworfen, da er sich nicht gegen einen Verwaltungsakt richtet.

    Was würden Sie als weiteres Vorgehen empfehlen?

    Viele Grüße
    Dennis